Schülerforum


Themen-Übersicht  |  Suche
 Folter im Mittelalter
Autor:
 CrazyMuffin
Datum:
 03.10.2012 20:40
Fach:
 Geschichte

Hey Leute!
Wir haben gestern im Geschichteunterricht darüber geredet, was für Folterarten es im Mittelalter gab and da sind total grausame Sachen vorgekommen. Mein Lehrer hat uns dann eine Aufgabe gestellt: Was hältst du von der Folter? Hätte sie damals existieren sollen oder nicht?
Was dnekt ihr darüber?
Dankeee ;)

 Re: Folter im Mittelalter
Autor:
 Selena
Datum:
 04.10.2012 07:23
Fach:
 Geschichte

Bitte beachte: Um Schülern bei den Hausaufgaben zu helfen, bringt es nichts, die Lösung hinzuschreiben.
Die Hausaufgabe solltest du schon allein machen.

Aber wie du schon schreibst- grausame Methoden.

 Re: Folter im Mittelalter
Autor:
 Rolf (Profil)
Datum:
 04.10.2012 13:01
Fach:
 Geschichte

Gibt wie immer in Googel schöne Beispiele für die Methoden. Und nicht umsonst wird es ja das "dunkle" Mittelalter genannt.

Und wie gesagt, Lösungen gibt's hier nicht, nur Hilfestellungen.

Als Variante wäre vielleicht noch die Verbindung zu Guantanamo Bay und Abu Ghuraib in die Gegenwart zu zeihen? Könnte ein interessanter Ansatz sein, den (die meisten) Lehrer zu würdigen wissen.

 Re: Folter im Mittelalter
Autor:
 Melili
Datum:
 05.10.2012 08:26
Fach:
 Geschichte

Ich glaub alleine du weisst, was du darüber denkst! ;)

Mich würde allerdings auch eher interessieren, ob du denkst, dass man heute noch foltern darf? Da gibt es z.B. die Papageienschaukel, die auch heute noch angewendet wird in gewissen Regimen... Da hängt man Leute mit den Kniekehlen in ein Trapez und bindet ihnen die Hänge an die Füsse.

Was würdest du denn dazu sagen, wenn du nichts getan hast und Leute einfach Spass haben dich zu quälen bis du etwas gestehst, dass du gar nicht getan hast? Oder aber du hast etwas getan und verrätst deine Freunde, nur damit es aufhört?Genau das passiert nämlich bei Folter...

Ich denke du fändest es nicht so toll, oder? Gut. Und wenn du nun froh bist, dass du heute kaum mehr Gefahr läufst gefoltert zu werden, dann würde ich es an deiner Stelle auch nicht den Menschen im Mittelalter wünschen!

 Re: Folter im Mittelalter
Autor:
 mathe???
Datum:
 05.10.2012 15:31
Fach:
 Geschichte

Also diese Papageienschaukel klingt ja...nicht so toll!!! :(
Ich denke foltern sollte verboten sein. Ich stelle mir das einfach grauenhaft vor. :(
Aber ich denke, da hat jeder seine eigene Meinung.

LG!!!

 Re: Folter im Mittelalter
Autor:
 geschi
Datum:
 05.10.2012 15:32
Fach:
 Geschichte

Also diese Papageienschaukel klingt ja...nicht so toll!!! :(
Ich denke foltern sollte verboten sein. Ich stelle mir das einfach grauenhaft vor. :(
Aber ich denke, da hat jeder seine eigene Meinung.

LG!!!

 Re: Folter im Mittelalter
Autor:
 mrsschmidt
Datum:
 05.10.2012 15:48
Fach:
 Geschichte

Also das Thema Folter ist nicht leicht für junge Schüler, denn im Mittelalter wurde auch im rahmen der Sexualität Untat betrieben. Also ich weiß nicht ob das Thema detalliert gelehrt werden sollte..

 Re: Folter im Mittelalter
Autor:
 JasminW
Datum:
 05.10.2012 17:55
Fach:
 Geschichte

Also, ich weiss nicht, ob man das mit der heutigen Zeit vergleichen kann und sollte.
Was wurde gemacht um Geständnisse zu erzwingen oder denjenigen hinzuricten:
- Kopfpresse, Kopfzwinge, Schädelquetsche
- Kopfklammer, Schädelschraube
- Ertränken in einem Käfig bzw. Hände gebunden
- Der Gefolterte wurde auf einen Tisch geschnallt und auf ihm ein Brett platziert.Darauf wurden immer schwerere Gewichte gelegt, so dass der Betroffene kaum atmen konnte.
- Der Gefolterte wurde auf einem Schieterhaufen gegrillt von den Füßen her, bis ihm die Haut abbrannte.
- Der Geißelungsgürtel wird um die Taille des Opfers geschnallt und hat auf der Innenseite ca. 20 Eisenstacheln. Diese bohren sich in den Körper des Opfers, das sich selbst bei jeder Bewegung tödliche Verletzungen zuziehen konnte.Ausserdem legte man Maden auf die Wunden so dass diese sich einbohrten
- Auspeitschen.
- Pflöcke unter Nägel treiben
- Gedornte Halskrause, Halskette
- Man schnitt mit einem Messer Riemen aus der Haut heraus.
- Knieschraube
- Streckbank
- Fußschrauben
- Aufziehen, Arme an Flaschenzug
- Der Angeklagte wurde tage- und nächtelang wach gehalten, indem man ihm Peitschen- oder Stockhiebe gab oder ihn kitzelte.
- Daumenschraube oder zwinge
- Das Opfer wurde eingespannt und seine Fußsohlen mit Salz eingerieben. Da Ziegen eine raue Zunge haben, wurde aus dem anfänglichen Kitzeln ein starkes Brennen.
- Nägel durch Glieder treiben
- Ohren abschneiden als Bestrafung
usw.

Wie findest du es?
vergleiche auch die Methoden von heute ( in vielen nichtdemokratischen Staaten

Erschiessen, Todespritze,Ethängen,elektrischer Stuhl Steinigung,
Verätzen der Augen,
Elektroschocks
das Ausstechen der Augen.
Verbrennungen durch brennende Zigaretten
Fingernägel ziehen
Verbrennungen, das Aufhängen an Armen,
sexueller Missbrauch
massive Erniedrigung (Exkremente essen, Urin trinken, öffentlich masturbieren)
usw.
Und wir befinden uns im Jahre 2012.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Folter

IN der heutigen Zeit ist eher die Verwendung der psychophysischen Waffen in.
Überwachung aler möglicher Art
http://strahlenfolter.oyla.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi
http://www.strahlenfolter.blogspot.de/

 Re: Folter im Mittelalter
Autor:
 Melili
Datum:
 05.10.2012 18:26
Fach:
 Geschichte

Hallo Jasmin, deine untersten Quellen sind garantiert ein komplette Blödsinn, so etwas darfst du keinen Glauben schenken, so Zeugs ist nicht seriös nur weil es im Internet steht! Solche Dinge mag es geben, aber sicher nicht in beschriebener Form und mit diesem Ausmass an Schäden.


Kostenlos Geschichte online lernen